Arbeit mit Flüchtlingen Stellenangebote | DaF DaZ Dozent | BAMF | Berlin | Leipzig Dresden | Erfurt | Chemnitz | Suhl

Arbeit mit Flüchtlingen Stellenangebote DaF / DaZ Dozenten (BAMF) gesucht

Lesezeit: 10 Minuten | Stand: 11.06.2022 | Autor/-in: I.Neigefindt

Als flexibler sozialer Dienstleister unterstützt unser engagiertes Team vom Mitteldeutschen Institut die Bildung, Qualifikation und Wiedereingliederung von Arbeitsuchenden, Rehabilitanden und Rehabilitandinnen nach Krankheit oder Unfall sowie bei sozialen oder entwicklungsbezogenen Erschwernissen. Wir begleiten unsere Teilnehmer bei ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung und stehen ihnen als kompetenter Partner, basierend auf unser langjährigen Erfahrung, stets zur Seite.
Seine Kompetenz bringt das Institut auch in die Schulung und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ein.

Durch die stetige Erweiterung unseres Angebots suchen wir derzeit für unsere Standorte in

Berlin, Chemnitz, Dresden, Erfurt, Leipzig, Suhl

Honorardozenten (m/w/d) mit BAMF-Zulassung, die Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache im Rahmen von allgemeinen Integrationskursen unterrichten können (Vormittags- und/oder Nachmittagskurse, Montag bis Freitag).

 

Flüchtlinge unterrichten beim MIQR

Ihr Aufgabenbereich:

  • Erstgespräche und ggf. Durchführung von Einstufungsverfahren zur Feststellung des Sprachniveaus
  • Vermittlung der deutschen Sprache bis mindestens B1 Niveau, idealerweise B2 Niveau
  • Kenntnisvermittlung zu kulturellen, sozialen und politischen Strukturen
  • Grundlagenschulung in den Bereichen Berufskunde, Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen der Sprach- und Orientierungskurse (DTZ und LiD)
  • Dokumentation und Zuarbeit für die Kursverwaltung
  • Netzwerkarbeit
  • Hilfestellung bei verschiedenen Anliegen und Förderung der lebenspraktischen Kompetenzen (u.a. Umgang mit Behörden und Ämtern, Wohnungssuche und Haushaltsführung, Gesundheit, Problembewältigung)

Arbeit mit Flüchtlingen Stellenangebote Ihre_Aufgaben_auf_einen_Blick

Voraussetzungen für die Arbeit mit Flüchtlingen / Migranten

Das bringen Sie mit:

  • Hochschulabschluss der Geistes-, Kultur- und Sprachwissenschaften (Germanistik, Arabistik, Anglistik o. ä.), Pädagogik oder Sozialpädagogik bzw. vergleichbare Abschlüsse mit Befähigung zur Unterrichtung in Integrationskursen
  • u. U. erforderliche Qualifikation zur Unterrichtung DaF/DaZ bzw. Praxisnachweise
  • vorhandene Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen gem. Integrationskursverordnung BAMF
  • Deutsch als Muttersprache oder Anerkennung des Sprachniveaus C1
  • bestenfalls bereits Berufserfahrung und Interesse an der Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund unterschiedlichen Alters

Arbeit mit Flüchtlingen Stellenangebote Ihre_Voraussetzungen_im_Ueberblick

Das Mitteldeutsche Institut als Arbeitgeber

Folgende Benefits erwarten Sie:

  • langfristige Entwicklungsmöglichkeiten, auch für nachfolgende Integrationskurse
  • vielfältige, spannende Tätigkeiten und kontinuierliche Weiterbildungen und Schulungen
  • umfangreiche Einarbeitung durch langjährige Mitarbeitende
  • erfahrene Teams sowie ein kollegiales und freundliches Arbeitsklima
  • angenehmes Ambiente, optimale Arbeitsbedingungen und modernste Technik
  • flache Hierarchien und Einbindung in Entscheidungen (Förderung kreativer Vorschläge und gemeinsame Potenzialentfaltung)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann überzeugen Sie uns gern durch Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Lebenslauf, Zeugnisse sowie ggf. weitere Qualifikationsnachweise) an die bewerbung@miqr.de oder kontaktieren Sie uns unter der 0800 77 89 100 für weitere Informationen.

Alternativ kommen Sie unter den nachfolgenden Link direkt zur ausgeschriebenen Stellenanzeige des jeweiligen Ortes bei der Sie bequem über das Kontaktformular Ihre Bewerbungsunterlagen anhängen können.

 

DaF / Daz Dozent Stellenausschreibung beim MIQR

 


 

Zusätzliche Hinweise:

Beachten Sie bei einer Bewerbung per E-Mail bitte, dass maximal eine Datei im PDF-Format als Anhang beigefügt ist. Diese Datei sollte eine Maximalgröße von 5 MB nicht überschreiten.

Bei schriftlichen Bewerbungen bitten wir um Verständnis dafür, dass wir bei dem hohen Aufkommen keine Unterlagen zurücksenden. Zudem werden Aufwendungen, die Ihnen in Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung bzw. im Bewerbungsverfahren entstehen, nicht erstattet.

 


 

Weitere Informationen zum Sprach- und Integrationskursangebot des MIQR

Das Mitteldeutsche Institut bieten an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland kostenfreie Sprach- und Orientierungskurse an. Sprach- und Integrationsprogramme leisten einen großen Beitrag, um die Eingewöhnung im neuen Land zu erleichtern, Sprachbarrieren abzubauen und ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. 

 

BAMF-Sprachkurse beim MIQR

Über unsere Sprachprogramme ermöglichen wir es unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern nachhaltig Deutsch lernen (bis zum Sprachniveau B1.2). Nach einem vorangestellten Einstufungstest, in dem die jeweiligen Vorkenntnisse der deutschen Sprache geprüft werden, erfolgt die Modulzuteilung nach Sprachniveau.
In insgesamt 600 Unterrichtseinheiten, die sich gleichmäßig auf sechs Module verteilen, haben unsere Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Themenbereichen auseinanderzusetzen.

Kursablauf_BAMF
Das Ziel dieser Maßnahme ist es, Teilnehmenden einen möglichst umfangreichen Wortschatz zu vermitteln, damit diese ihr berufliches und alltägliches Leben in Deutschland eigenständig meistern können. Mit dem Bestehen des Abschlusstests „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ), erlangen sie das offizielles Zertifikat als Beleg für ihre fortgeschrittenen Deutschkenntnisse.

 

BAMF-Orientierungskurse beim MIQR

Im Anschluss an einen unserer Sprachkurse besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Orientierungskurs beim MIQR zu besuchen. In den insgesamt 100 Unterrichtseinheiten informieren wir über die deutschen Rechte, Pflichten und Gesetze und die Kursteilnehmer lernen, auf welchen Werten, Traditionen und Prinzipien das Zusammenleben in Deutschland aufbaut.

Orientierungskurs

Da theoretisches Wissen praktische Erprobung erfordert, um den Teilnehmenden ein möglichst hohes Maß an Sicherheit im alltäglichen Umgang mit der deutschen Sprache und Konzepten des Zusammenlebens zu ermöglichen, bietet das Mitteldeutsche Institut auch gemeinsame Exkursionen an. Der Kurs schließt mit der Abschlussprüfung „Leben in Deutschland“ ab.

Gut zu wissen:

Ebenfalls komplett kostenfrei für Migranten sind unsere beruflichen Integrationskurse! Unter den folgenden Verlinkungen bekommen Sie einen Überblick über weitere angebotene Sprach- und Integrationskurse beim MIQR

MAPO (Migranten in Arbeits- und Potentialanalyse)

MISO (Integration, Schulung und Orientierung für Migranten)

MIBO (Integration und berufliche Orientierung für Migranten)

 


 

DaF – DaZ: Worin besteht der Unterschied?

Die grundlegende Gemeinsamkeit zwischen dem Deutschen als Fremdsprache und dem Deutschen als Zweitsprache besteht in der Tatsache, dass in beiden Fällen Menschen mit einer anderen Muttersprache Deutsch lernen. Im Rahmen des DaF-Unterrichts findet der Deutschunterricht im Heimatland der Lernenden statt, währenddessen DaZ-Lerner den Erwerb der deutschen Sprache im Land der Zielsprache erlernen, also hier in Deutschland. Das Erleben der Zielsprache findet im Rahmen des Deutschen als Fremdsprache somit nur im Unterrichtsgeschehen statt. Lernende des Deutschen als Zweitsprache begegnen dem Deutschen, aufgrund der ständigen Konfrontation mit der Sprache im Alltag, in einer eher ungesteuerten Lernsituation, die über den eigentlichen Sprachunterricht hinausgeht.


Mehr erfahren

 

Was ist eine DaF / DaZ- Zulassung?

Die Voraussetzung für den Erfolg von Sprach- und Integrationskursen bilden gut qualifizierte Lehrkräfte. Neben ihrer pädagogischen und interkulturellen Kompetenz zeichnen sich diese durch eine hohe fachliche Qualifikation aus. Eine DaF/DaZ-Zulassung ist der anerkannte Nachweis über eben diese Qualifikationen und befähigt, nach erfolgreichem Erlangen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Fächern Deutsch als Zweitsprache und Deutsch als Fremdsprache, zur Tätigkeit als DaF/DaZ-Lehrkraft.


Mehr erfahren

 

Wie bekommt man eine DaF / DaZ Zulassung?

Als ausreichend qualifiziert gilt man für die Lehrtätigkeit in Integrationskursen grundsätzlich nach einem erfolgreich absolvierten Hochschulstudium in den Fächern Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache. Man besitzt somit eine Direktzulassung, um als DaF/DaZ-Lehrkraft tätig zu sein. Lehrkräfte, die ihr Studium nicht in einer der beiden Fachrichtungen abgeschlossen haben, können eine Zusatzqualifizierung nur bei einer vom Bundesamt akkreditierten Einrichtung erwerben. Eine Anmeldung für eine solche Zusatzqualifizierung erfolgt durch die Lehrkraft direkt bei der Qualifizierungseinrichtung. Nach ihrem erfolgreichen Abschluss der vom Bundesamt vorgegebenen Zusatzqualifizierung erhalten die Lehrkräfte in Integrationskursen ein entsprechendes Zertifikat des Bundesamtes. Mehr Informationen dazu finden Sie auch unter folgenden Link.


Mehr erfahren

 

Voraussetzungen für eine DaF/DaZ-Zusatzqualifizierung nach BAMF

Lehrkräfte, die Integrationskurse unterrichten möchten, müssen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in den Fächern Deutsch als Zweitsprache bzw. Deutsch als Fremdsprache verfügen. Liegen diese fachlichen Qualifikationen nicht vor, ist eine Zulassung zur Lehrtätigkeit nur nach einer vom Bundesamt vorgegebenen Zusatzqualifizierung möglich.

Unter diesem Link finden Sie eine Übersicht über die Zulassungskriterien für Lehrkräfte in Integrationskursen auf der Grundlage von § 15 Abs. 1 und 2 IntV.


Mehr erfahren