de German

 

bamf | Integrationskurs | Deutsch | für Flüchtlinge | Kosten | Antrag | Zertifikat | Voraussetzungen | Module | Berechtigungsschein | Test

BAMF-Integrationskurs (Deutsch) für Flüchtlinge – Antrag, Kosten, Voraussetzungen, Module, Test & Co.

Der Integrationskurs bietet neben dem Erlernen der deutschen Sprache auch Hilfe zur Alltagsorientierung für Geflüchtete in Deutschland. Zum einen absolvieren Sie einen Sprachkurs (600 Unterrichtseinheiten) und zum anderen einen Orientierungskurs (100 Unterrichtseinheiten). Im Sprachkurs lernen Sie den Wortschatz, den Sie zum Sprechen und Schreiben im Alltag benötigen. Der Orientierungskurs informiert Sie über das Leben in Deutschland, so zum Beispiel über die Rechtsordnung, die Kultur und die jüngere Geschichte des Landes.

Kursinformationen

Dauer:ca. 8 Monate
Einstieg:individuell
Standorte:Chemnitz
Dresden
Erfurt
Leipzig
Berlin
🖨️ Drucken (PDF):CHEMNITZ (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Chemnitz

ERFURT (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Erfurt

DRESDEN (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Dresden

LEIPZIG (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Leipzig

Berlin (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Berlin Trachenbergring
Infomaterial Berlin Prenzlauer Promenade

Suhl (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Suhl

Belegbar über:
BAMFBundesamt für Migration und Flüchtlinge
Weitere Infos:
FAQ BAMF Integrationskurs (PDF, ca. 79 KB)

Alle Fakten im Überblick

Beginn:
Einstieg nach Einstufungstest und Absprache

Dauer und Ablauf:
8 Monate
(600 UE* Sprachkurs, 100 UE* Orientierungskurs)

Unterrichtszeiten
variieren je nach Standort.
4 UE am Tag, Vor- und Nachmittagskurse

Abschluss:
Zertifikat Integrationskurs, Sprachniveau B1

Anmeldung und Kosten:
Der Kurs ist für Sie kostenlos und wird über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Wir helfen Ihnen bei der Anmeldung und den Unterlagen.

*UE= Unterrichtseinheit (45 Minuten)

Zielgruppe und Voraussetzungen

Der BAMF-Integrationskurs kann von verschiedenen Personengruppen absolviert werden. Allgemein gilt ein gesetzlicher Anspruch auf eine Teilnahme für Ausländer, die den Aufenthaltstitel ab dem 01. Januar 2005 bekommen haben und sich auch auf Dauer in Deutschland aufhalten (§ 44 Abs. 1 AufenthG). Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen zu den Regelungen für die Teilnahme am BAMF-Integrationskurs.

Um einen Integrationskurs zu beginnen, müssen die meisten einen Antrag mit Hilfe eines Formulars bei der zuständigen regionalen Behörde gestellt werden. Hierbei helfen wir Ihnen gerne weiter.


Aufgrund der derzeitigen Lage in der Ukraine gelten für ukrainische Flüchtlinge besondere Regelungen für die Voraussetzungen eines Integrationskurses über das BAMF. Hier genügt bereits die Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz nach §24 AufenthG. Hier erhalten Sie mehr Informationen.

Ablauf des Integrationskurses (BAMF)

Der Integrationskurs teilt sich in zwei Abschnitte. Nach einem Einstufungstest absolvieren Sie zunächst einen Sprachkurs, welcher sich ebenfalls in einen Basiskurs (bis Sprachniveau A2) und dem Aufbaukurs (bis Sprachniveau B1) untergliedert. Haben Sie die nötigen 600 Unterrichtseinheiten absolviert, durchlaufen Sie die Prüfung „Deutsch-Test für Zuwanderer“. Daraufhin erfolgt der Orientierungskurs mit 100 Unterrichtseinheiten, welcher mit dem Test „Leben in Deutschland“ schließt.

Kursablauf_BAMF

Als Teilnehmer verpflichten Sie sich selbst zur regelmäßigen Teilnahme am Kurs sowie der Teilnahme an der Abschlussprüfung.

Inhalte

Integrationskurse sollen Ausländern das Leben in Deutschland erleichtern. Mit dem Erlernen der deutschen Sprache ist da bereits viel getan, da Sie so beispielsweise leichter Arbeit finden oder wichtige Anträge ausfüllen können. Zudem sollte ein grundlegendes Wissen über Deutschland angeeignet werden, wie unter anderem zur Kultur oder der Rechtsordnung.

Inhalte des Sprachkurses

Hier erlernen Sie die Grundlagen der deutschen Sprache und behandeln dabei wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben. Sie werden sowohl im Schreiben als auch im Lesen und dem Sprechen geschult. Dabei ist das Ziel, dass Sie ohne Hilfe einer dritten Person kommunizieren können. Welche Themen in diesem Rahmen aufgegriffen werden, haben wir für Sie in folgender Grafik zusammengefasst.

Sprach- Deutschkurs

Inhalte des Orientierungskurses

Hier wird über Themen gesprochen, welche für eine umfassende Integration von Bedeutung sind. Beispielsweise sind Werte oder Normen von Land zu Land unterschiedlich, sodass Aspekte des Lebens in Deutschland in diesem Rahmen thematisiert werden. Welche das sind, haben wir für Sie in folgender Grafik zusammengefasst.

Orientierungskurs

Abschluss und Prüfungen des Integrationskurses (BAMF)

Das Ziel bei einem Integrationskurs ist es, selbstständig im alltäglichen Leben agieren zu können. Der Abschluss besteht demnach aus einer Sprachprüfung („Deutsch-Test für Zuwanderer“) und dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD). Ein „Zertifikat Integrationskurs“ wird ausgestellt, wenn man erfolgreich am LiD und einem Sprachkurs mit dem Sprachniveau B1 teilgenommen hat. Der Sprachkurs kann auch mit dem Sprachniveau A2 abgeschlossen werden, wobei der Test jedoch als nicht bestanden gelten würde. In diesem Fall ist es möglich, einen Antrag auf einmalige Wiederholung zu stellen.

„Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ)

Ziel der Prüfung, welche nach dem Sprachkurs durchgeführt wird, ist das Erreichen des Sprachniveaus B1. Der schriftliche Teil, welcher 100 Minuten dauert, beinhaltet eine Lese- und Hörprüfung sowie das Schreiben eines kurzen Briefes. Darauf folgt der mündliche Test von 15 Minuten, bei dem Sie sich zuerst vorstellen und im Anschluss Ihre Kommunikationsfähigkeit mit einer zweiten Person und den Prüfern darbieten.

Test „Leben in Deutschland“ (Lid)

Hier wird das Wissen zu den Themen des Orientierungskurses geprüft. Somit werden unter anderem Fragen zur Geschichte, dem Rechtssystem und dem Leben in Deutschland gestellt. Bei einem Fragebogen bestehend aus 33 Fragen und jeweils vier Antwortmöglichkeiten, müssen innerhalb von 60 Minuten mindestens 15 Fragen richtig beantwortet werden. Mithilfe eines Fragenkatalogs und Musterfragebogens kann im Voraus für die Prüfung gelernt werden.

Kosten und Förderung über das BAMF

Gehören Sie zum förderberechtigten Personenkreis, ist die einmalige Teilnahme am Integrationskurs für Sie kostenlos:

  • Spätaussiedler und ihre Angehörigen
  • Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive
  • arbeitsmarktnahe Asylbewerber, die vor dem 01.08.2019 nach Deutschland gekommen sind
  • Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG
  • Geduldete gem. § 60a Abs. 2 S. 3 AufenthG
  • Personen mit Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz nach § 24 AufenthG

Auch Personen mit anderen Aufenthaltstiteln, Unionsbürger oder Staatsbürger können von einer kostenfreien Teilnahme profitieren. Diese Personengruppen werden dann begünstigt, wenn Arbeitslosengeld II oder Hilfe zum Lebensunterhalt bezogen oder eine anderweitige finanzielle Bedürftigkeit besteht. Hier muss dann ein Antrag bei der jeweiligen Regionalstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge gestellt werden.

Vorteile beim MIQR

Das Mitteldeutsche Institut für Qualifikation und berufliche Rehabilitation (MIQR) bietet an allen Standorten professionelle sowie erfahrene Integrationsberater und BAMF-Dozenten. Unsere Einrichtungen sind modern ausgestattet und bieten eine angenehme Lernatmosphäre. Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen stets hilfsbereit zur Seite und unterstützen Sie sowohl in organisatorischen als auch in schulischen Belangen. Wir gestalten die Integrationskurse abwechslungsreich und legen zudem auch großen Wert auf den sozialen Aspekt des Lernens in der Gruppe. Auf diese Weise wird Ihnen ein nachhaltiger Unterricht geboten, welcher Sie individuell fördert.

Unsere Ansprechpartner beim MIQR

Für mehr Informationen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner aus den verschiedenen Standorten zur Verfügung. Nutzen Sie unser Anfrageformular oder rufen Sie uns unter folgenden Telefonnummern an:

Chemnitz: 0371 404665-20, Ansprechpartner/-in: Frau Weißflog-Mitschke, Frau Wagner

Dresden: 0351 314600-0, Ansprechpartner/-in: Frau Heinz, Herr Hertel

Erfurt: 0361 511503-0, Ansprechpartner/-in: Frau Thun, Herr Ayadi

Leipzig: 0341 900410-0, Ansprechpartner/-in: Frau Kolev, Frau Lohse

Berlin: 030 63412883-0, Ansprechpartner/-in: Herr Lorenz, Frau Reyer

Sie befinden sich in Suhl? Dann informieren Sie sich gerne über unsere Integrations- und Berufsorientierungsangebote, welche von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter gefördert werden.

Wir haben Ihr Interesse geweckt oder Sie haben noch weitere Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Wir sind stets für Ihre Anliegen zur Stelle und beraten Sie umfassend zu unserem Bildungsangebot. Kontaktieren Sie uns einfach über das Anfrageformular oder telefonisch unter 0800 77 89 100. 


Für aktuelle Informationen und Termine zu unseren Sprach- und Integrationskursen abonnieren Sie unsere offizielle Facebook-Seite oder folgen Sie uns auf Instagram.

Kursinformationen

Dauer:ca. 8 Monate
Einstieg:individuell
Standorte:Chemnitz
Dresden
Erfurt
Leipzig
Berlin
🖨️ Drucken (PDF):CHEMNITZ (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Chemnitz

ERFURT (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Erfurt

DRESDEN (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Dresden

LEIPZIG (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Leipzig

Berlin (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Berlin Trachenbergring
Infomaterial Berlin Prenzlauer Promenade

Suhl (Deutsch/Englisch):
Infomaterial Suhl

Belegbar über:
BAMFBundesamt für Migration und Flüchtlinge
Weitere Infos:
FAQ BAMF Integrationskurs (PDF, ca. 79 KB)

Anfrageformular für Beratung zum Sprachkurs
Ich interessiere mich für einen kostenfreien Deutsch- bzw. Integrationskurs.





    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Datenschutzerklärung


    * Pflichtfeld