Sinnvolle Umschulung | Berufe für Quereinsteiger | 2022 | 30 | 35 | 40 | 45 | 50

Sinnvolle Umschulungen & Berufe für Quereinsteiger – Aktuelle Liste 2022

Stand: 30.05.2022 | Lesezeit: 30 Minuten | Autor/in: S. Grober

Die Arbeit ist eine wichtige Komponente im Alltag. Diese Lebenszeit möchten Sie sicher nicht in einem Job verbringen, der Ihnen nicht gefällt und in dem Sie keine Perspektiven erkennen. Wenn Sie mit Ihrer beruflichen Situation unzufrieden sind, wird es höchste Zeit für eine Umorientierung! Egal welche Vorkenntnisse oder welches Alter Sie vorweisen, es existiert für jeden eine passende Umschulung oder Weiterbildung. In diesem Artikel erfahren Sie, welche davon sinnvoll und welche Berufe für Quereinsteiger attraktiv sind. Lesen Sie jetzt weiter und erfahren mehr!

 

 

Definition “Quereinsteiger”

Der Bildungs- und Berufsweg gestaltet sich keineswegs eingleisig. Die modernen Entwicklungen der Arbeitswelt ermöglichen es, das Berufsleben entsprechend der Nachfrage des Arbeitsmarktes sowie an individuelle Interessen anzupassen. Mittlerweile wird der berufliche Werdegang nicht länger durch die erste Ausbildung bestimmt. Auf dem Karriereweg bieten sich heutzutage oft attraktive Gelegenheiten eine neue Berufslaufbahn einzuschlagen. Eine derartige Neuorientierung wird als Quereinstieg bezeichnet, denn hier entfernt sich eine Person vom erlernten und beginnt einen komplett neuen Beruf. Diese Menschen werden dementsprechend als Quereinsteiger bezeichnet, da sie in einer ihnen fremden Branche tätig werden ohne großartige Vorkenntnisse oder Erfahrungen aufzuweisen. Es gibt durchaus Tätigkeiten, sogenannte Quereinsteiger-Jobs, die von Menschen ohne fachliche und berufliche Vorerfahrung erledigt werden können. Es gilt jedoch zu beachten, dass oft bestimmte Vorkenntnisse und Qualifikationen notwendig sind, damit die Bewerbung sowie der berufliche Einstieg von Erfolg gekrönt sind. Insofern dieses Fachwissen nicht im Rahmen einer Erstausbildung erlangt wurde, kann es jedoch durch entsprechende Weiterbildungen und Umschulungen erworben werden. Das Absolvieren dieser Bildungsmaßnahmen ist nur zu empfehlen, da auf diese Weise die geforderten beruflichen Kompetenzen erlernt und so die Chancen auf eine Anstellung erhöht werden.

 

Sinnstiftende Arbeit

Die Wertschätzung von Arbeit hat sich in den letzten Jahren stark geändert. Gute Gehaltsaussichten sind zwar immer noch ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl, allerdings richtet sich das Interesse zunehmend in Richtung der Selbstverwirklichung. Der Wunsch nach sinnstiftender, wirksamer und wertvoller Arbeit wird für viele immer wichtiger.

Die Menschen sehnen sich danach Sinn in dem zu finden, was Sie tun. Gutes erschaffen, positive Veränderungen zu ermöglichen sowie einen Nutzen für die Gesellschaft zu bringen, sind wichtige und motivierende Kriterien bei der beruflichen Orientierung. Die Frage nach einem sinnvollen Job stellt sich nicht nur jungen Menschen (Generation Y und Z), die ihren ersten Berufseinstieg vor sich haben, denn auch arbeitserfahrene Menschen beginnen ihre berufliche Situation aus diversen Gründen zu reflektieren. Hierbei spielt das Alter keine Rolle, denn ein beruflicher Neuanfang ist in jeder Lebensphase möglich. Auch arbeitslos gemeldete Personen, die sich wieder in den Arbeitsmarkt integrieren wollen, nehmen oft eine sogenannte Job-Bewertung vor, um sich einen Überblick zu Aussichten und Sinnhaftigkeit einer Karriere zu verschaffen.

 

Job-Bewertung

„Ist meine Arbeit nützlich und sinnreich?“ Diese Frage kann niemand sonst beantworten außer Sie selbst. Zwar kann ein Beruf immer sinnvoll sein, jedoch ist es essenziell, dass dieser auch gefällt und glücklich macht. Dabei sind persönliche Wertsetzungen sowie das eigene Bauchgefühl meist der beste Wegweiser. Immerhin müssen Sie sich selbst wohl bei dem fühlen, was Sie bestenfalls für mehrere Jahre ausüben werden.

Sie müssen für sich selbst entscheiden, welche Tätigkeit Ihnen sinnvoll erscheint. Möchten Sie beruflich gefordert werden, technischen Innovationen nachgehen, gesellschaftlichen Einfluss erzielen oder sich im Namen der Nachhaltigkeit einsetzen? Legen Sie Wert auf ein hohes Einkommen oder auf einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag? Wie sich zeigt, gibt es viele Kriterien bei der Job-Bewertung und -Auswahl.

Übersicht - Merkmale für attraktive Berufe

Wenn der gelernte Beruf keine Erfüllung mehr bietet, ist dies oft ein Anlass, Arbeitsverhältnisse neu zu bewerten. Natürlich gibt es Tage, wo Sie im Berufsalltag mit Herausforderungen und Schwierigkeiten konfrontiert werden, die es zu überwinden gilt. Aufgrund einer kurzweiligen Unzufriedenheiten sollten Sie sich jedoch nicht zu einem spontanen Jobwechsel verleiten lassen! Wenn Sie allerdings mit Ihrer Arbeit langfristig unglücklich sind oder das Gefühl haben, dass Ihnen etwas im Beruf fehlt, ist es ratsam über eine Veränderung nachzudenken. Nun müssen Sie sich die Frage stellen, was genau Sie an Ihrer beruflichen Situation stört. Je nachdem wie Ihre Antwort ausfällt, bieten sich Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten.

Sie mögen die Branche in der Sie arbeiten, sind jedoch mit Ihrem derzeitigen Tätigkeitsfeld beziehungsweise mit Ihrer Position unzufrieden? Dann könnte eine geeignete Fort- oder Weiterbildung die ideale Lösung für Sie sein! Wenn Sie jedoch mit dem generellen Berufsbild hadern, Ihnen die Arbeit nicht mehr gefällt oder der Job keine Sicherheit mehr bietet, erscheint eine Umschulung sehr sinnvoll.

Gründe eines Jobwechsels

Umschulungen für Quereinsteiger 2022

Ein Karrierewechsel ist eine große Entscheidung und sollte wohl überlegt sein, damit Sie von dieser auch profitieren können. Immerhin handelt es sich hierbei um keine Übergangslösung, sondern um eine grundlegende Entscheidung für den weiteren Karriereweg. Durch eine Umschulung eröffnen sich vollkommen neue und vorteilhafte Perspektiven. Allerdings ist für diesen Schritt auch Mut, Eigeninitiative und Fleiß erforderlich. Ganz nach dem Motto: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ sollten Sie jedoch nicht davor zurückscheuen, nach dem eigenen beruflichen Glück zu streben. Geben Sie sich nicht mit dem nächstbesten zufrieden, sondern verwirklichen Sie Ihren Wunsch nach einer sinnvollen, nützlichen und lohnenden Arbeit!

Im Folgenden haben wir Ihnen die beliebtesten Umschulungsberufe im Jahr 2022 in einer praktischen Übersicht aufgelistet.

beste Umschulungsberufe 2022 im Überblick

Die mit meinem Sternchen markierten Umschulungsberufe (*) sind Bestandteil des Umschulungs- und Weiterbildungsangebots beim Mitteldeutschen Institut! Sie sind an einem dieser Tätigkeitsfelder interessiert? Dann zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Über unsere engagierten Mitarbeiter erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu der gewünschten Bildungsmaßnahme. Sie erreichen uns über das Online-Anfrageformular und telefonisch unter der 0800 77 89 100.

 

Sinnvolle Berufe für Quereinsteiger

Die Suche nach sinnvollen und nutzbringenden Umschulungen wird sowohl von der Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt als auch von persönlichen Interessen und Wertsetzungen bestimmt. Der zukünftige Job soll nicht nur langfristig finanzielle Sicherheit garantieren, sondern auch Zufriedenheit mit der ausgeübten Tätigkeit. Wenn Sie mehr über die Berufsfelder mit den besten Zukunftsperspektiven erfahren möchten, dann schauen Sie auf unserem Blog vorbei. Dort haben wir bereits eine Übersicht zu den aktuell gefragtesten (Umschulungs-)Berufen zusammengetragen. Hier finden Sie heraus, welche Arbeitsbereiche am besten zu Ihren individuellen Vorstellungen passt. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps für die Berufssuche.

Kaufmännische Berufe

Wenn Sie sich nach Stabilität und finanzieller Sicherheit sehnen, bietet Ihnen der kaufmännische Bereich optimale Erfolgsaussichten. Hier eröffnet sich Ihnen ein breit gefächerter Sektor, der viele verschiedene Möglichkeiten zur Spezialisierung zulässt. Hier sind einige Tätigkeitsfelder mit inbegriffen, die momentan auf dem Arbeitsmarkt am meisten gesucht werden. Außerdem werden diese prinzipiell gut bezahlt. Zu den klassischen Berufsgruppen, zählen Kaufleute für Büromanagement sowie Industriekaufleute. Die Ausbildung fällt hier sehr umfassend aus, sodass Sie nach einem gelungenen Abschluss Anstellungen in verschiedenen Unternehmen finden können. Darüber hinaus können Sie durch Ihr reichhaltiges Wissen flexibel eingesetzt werden oder sich auf Wunsch in einer bestimmten Arbeitsabteilung spezialisieren. Neben diesem vielseitigen Berufen gibt es auch kaufmännische Tätigkeiten, die speziell auf bestimmte Branchen beziehungsweise Wirtschaftszweige ausgerichtet sind. Hierzu gehören beispielsweise Immobilienkaufleute, Medienkaufleute, Systemkaufleute sowie Informationskaufleute.

Durch die Digitalisierung haben sich im kaufmännischen Bereich auch ganz neue Berufsbilder ergeben. So hat sich in jüngster Zeit beispielsweise das Arbeitsfeld Kaufleute im E-Commerce herausgebildet. Dieser Job hat sich in Folge des boomenden Internet-Handels entwickelt. Die steigenden Umsätze in diesem Bereich versprechen aussichtsreiche Perspektiven für die Zukunft. Durch eine passende Weiterbildung oder Umschulung können auch Sie den Einstieg in einen dieser Wirtschaftsbereiche verwirklichen und Ihren Wunsch nach einem sowohl sinnvollen als auch zukunftssicheren Job erfüllen.

Tipp: Der kaufmännische Bereich ist gerade für Quereinsteiger sehr attraktiv, da sich hier nicht nur diverse Umschulungen anbieten, sondern auch verschiedene Möglichkeiten zur beruflichen Orientierung sowie zum Karriereaufstieg vorhanden sind. Jede kaufmännische Ausbildung basiert auf nahezu gleichen Grundlagenkenntnissen. Diese allgemeinen Kompetenzen machen es möglich zwischen Abteilungen und Einsatzgebieten des kaufmännischen Bereichs zu wechseln. Mithilfe kleinerer Fortbildungen können Sie sich einfach und schnell kaufmännische Zusatzqualifikationen erwerben, damit Sie derartige Wechsel zwischen verschiedenen Wirtschaftsbereichen problemlos tätigen können.

Beim Mitteldeutschen Institut haben Sie eine breite Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten im kaufmännischen Bereich. So finden Sie beispielsweise in unserer Kaufmännischen Modularen Qualifikation (KMQ) zwölf verschiedene Kurse, über die Sie eine anerkannte betriebswirtschaftliche und kaufmännische Qualifikation erwerben können. Für mehr Informationen zu dieser Bildungsmaßnahme können Sie sich per Kontaktformular oder Telefon an unsere engagierten Mitarbeiter wenden. Diese helfen Ihnen sowohl bei Nachfragen als auch bei der richtigen Kurswahl.

 

Soziale und Pflege-Berufe

Für viele ist es ein belohnendes Gefühl, wenn Sie anderen Menschen mit der täglichen Arbeit helfen können. Der soziale Bereich bietet hier umfangreiche Möglichkeiten, um sich für wohltätige und pflegedienstliche Zwecke einzusetzen. Die Nachfrage nach Services und Dienstleistungen steigt im Gesundheitssektor stetig an. Es werden zuverlässige Fachkräfte benötigt, die sich mit ihren Kompetenzen für das Wohl anderer einsetzen. Dabei werden nicht nur geschulte Alten- und Krankenpfleger, sondern auch Pflegehelfer sowie Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter gesucht, die teilweise den medizinischen Fachleuten assistierend zur Seite stehen. Das Gesundheitswesen sucht jedoch nicht nur Personal, welches sich direkt um hilfebedürftige Menschen kümmert, sondern auch Kaufleute im Gesundheitswesen, die sich mit der Verwaltung der jeweiligen Institutionen auseinandersetzen.

Sie möchten berufliche Kompetenzen erwerben, um das Wohlergehen alter und pflegebedürftiger Menschen zu sichern? Dank einer passenden Weiterbildung beim Mitteldeutschen Institut können Sie passende Qualifikationen erwerben, um dieses Vorhaben umsetzen! Bei uns können Sie sich sowohl zum Helfer in der Altenpflege  als auch zum/zur Alltagsbegleiter/Betreuungskraft weiterbilden lassen. Für mehr Informationen können Sie sich auch jederzeit an uns wenden. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen online über das Anfrageformular sowie telefonisch unter der 0800 77 89 100 zur Verfügung.

 

Soziale Berufe werden nicht nur im Pflege- und Gesundheitswesen ausgeübt, sondern auch im Bereich der Bildung. Insofern zählen auch die Berufe Erzieher, Lehrer und Sozialassistent in diesen Sektor. Da gerade diese Jobs händeringend auf dem Arbeitsmarkt gesucht werden, bestehen hier sehr gute Chancen auf einen erfolgreichen Quereinstieg. Wer gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeitet sowie ein hohes Einfühlungsvermögen verfügt, ist für diese Berufe optimal geeignet.

Tipp: Allerdings sind hier praktische Vorerfahrungen sowie eine pädagogische Ausbildung von Vorteil. Wer diese nicht vorweisen kann, wird unter Umständen von dem jeweiligen Kostenträger, zum Beispiel von der Agentur für Arbeit, dazu aufgefordert, einen berufspsychologischen Eignungstest durchzuführen. Auf diese Weise werden sowohl die sozialen Kompetenzen als auch die psychische Belastbarkeit des Antragstellers überprüft, um die Eignung für den gewünschten Beruf festzustellen.

 

 

Gewerblich-technische Berufe

Berufliche Erfüllung kann auch dort gefunden werden, wo Anpacken gefragt ist. Hier bieten produzierende und verarbeitende Gewerbe in Industrie, Handwerk, öffentlichem Dienst sowie Landschaft eine Reihe von verantwortungsvollen und aussichtsreichen Jobs. In diesen Bereich fallen jedoch nicht nur Berufe wie Mechatroniker, Elektriker, Techniker und Mechaniker, sondern auch Lageristen beziehungsweise Logistikfachkräfte. Die modernen Entwicklungen sorgen auch hier für sehr gute Zukunftsperspektiven. So werden in einigen Lagersystemen beispielsweise die Warenannahme, Qualitätskontrolle, Mengenprüfung sowie die Organisation des innerbetrieblichen Transports bereits digital gesteuert. Allerdings bedarf es für die Bedienung der Programme und Technologien entsprechende Spezialisten. Im gewerblich-technischen Bereich ist es nach einer allgemeinen Lehre möglich, fachliche Zusatzqualifikationen zu erlangen. So kann zum Beispiel die Spezialisierung zur IHK-Fachkraft für Logistik und Einkauf angestrebt werden und während der beruflichen Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement eine Vertiefung im Groß- oder Außenhandel erfolgen.

 

Lesen Sie auch:

 

Umschulungen für jedes Alter

Umschulungen ab 30/35

Im Alter von 30 beziehungsweise 35 Jahren liegt in der Regel schon Berufserfahrung vor, sodass Sie authentisch bewerten können, wie zufrieden Sie mit Ihrer Tätigkeit und beruflichen Situation sind. Im Falle, einer Neuorientierung erwägen, stehen Ihnen dafür alle Möglichkeiten zur beruflichen Bildung zur Verfügung, egal ob Umschulung, (Fern-)Studium, Bildungsurlaub, Weiter- oder Fortbildung.

Umschulungen ab 40/45

In diesem Alter fällt der Gedanke einer Umschulung meistens schon etwas schwerer. In der Regel hat man eine Akzeptanz für den eigenen Job erarbeitet und sieht einen Berufswechsel mit zu vielen Risiken verbunden. Die Angst vor einem kompletten Neuanfang ist zwar durchaus nachvollziehbar, sollte jedoch nicht zur Blockade werden, die den eigenen Zielen und Zukunftsperspektiven im Weg steht. Insofern keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen, steht Ihnen das gesamte Angebot an Umschulungsberufen zur Auswahl. Insofern erhalten Sie auch in der Mitte Ihres Berufslebens die attraktive Gelegenheit, Ihr Karrierewünsche zu verwirklichen und den Quereinstieg in den Traumberuf zu realisieren.

Lesen Sie auch:

 

Umschulungen mit 50 plus

Bildung kennt keine Altersgrenze. Somit können Sie auch mit 50 Jahren und darüber hinaus eine Umschulung anstreben und auf diese Weise Ihre berufliche Situation optimieren. Durch die Berufserfahrung, welche Sie bereits erwerben konnten, können Sie sogar auf dem Arbeitsmarkt punkten. Allerdings kann es in dieser Lebensphase dazu kommen, dass eine Umschulung nicht nur aus eigenem Wunsch erfolgt, sondern aufgrund äußerer Umstände sogar notwendig wird. Gesundheitliche Beschwerden können beispielsweise der Grund dafür sein, den gelernten Beruf nicht mehr ausüben zu können. Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass Sie die Jahre bis zur Rente berufsuntätig verstreichen lassen sollten. Es gibt viele verschiedene Umschulungen, die auch für Menschen ab 50 geeignet sind. Je nachdem in welcher gesundheitlichen Verfassung Sie sich befinden, ist natürlich von beispielsweise handwerklichen oder körperlich belastenden Berufen abzuraten.

Für die Förderung einer Umschulung mit 50 plus gibt es ebenfalls keine Altersgrenze. Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter sowie die Deutsche Rentenversicherung machen bei der Bewilligung keine Ausnahmen. Insofern Sie die allgemeinen Voraussetzungen erfüllen und begründen können, dass der gewünschte Umschulungsberuf Ihnen gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt ermöglicht, haben Sie sehr gute Chancen auf finanzielle Unterstützung.

 

Umschulungsangebot beim MIQR

Wir vom Mitteldeutschen Institut für Qualifikation und berufliche Rehabilitation (MIQR) bieten in unserem Kurskatalog diverse moderne Umschulungen und Weiterbildungen an. Wir möchten Ihnen den Weg zu einer erfolgreichen, beruflichen Zukunft bereiten. Aus diesem Grund integrieren wir in unser Schulungsangebot bewusst Qualifikationen, die aktuell gefragt sind und sehr gute Perspektiven bieten. Falls Sie unsicher sind, ob Sie die Umstellung auf den Schul- und Lernalltag schaffen, bieten wir auch hierfür passende Kurse. In entsprechenden Vorbereitungslehrgängen (VL) können Sie sich beispielsweise, wie der Name bereits verrät, auf Ihre kaufmännische oder betreute betriebliche Umschulung vorbereiten.

Umschulungen beim MIQR

Das Mitteldeutsche Institut hat sich insbesondere auf die berufliche Bildung im kaufmännischen Bereich spezialisiert. Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick zu unserem aktuellen Umschulungsangebot geben.

 

Die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau im E-Commerce öffnet Ihnen die Tür zu einem jungen Arbeitsfeld, welches zunehmend an Bedeutung gewinnt. Hier werden Sie optimal für Ihren beruflichen Neustart im digitalen Handel vorbereitet. Fachkräfte im E-Commerce werden sowohl von kleinen als auch von großen Online-Händlern gesucht, um die jeweiligen Produkte optimal zu vermarkten. Die Vielfalt an Online-Shops bietet Ihnen dabei eine breite Auswahl an möglichen Arbeitgebern. So eröffnet sich Ihnen die attraktive Chance, persönliche Interessen einfließen zu lassen. Sie können beispielswiese dem Ziel nachgehen, Ihre Fertigkeiten im Internethandel zu nutzen und nachhaltige oder innovative Produkte über einen entsprechenden Dienstleister zum Verkauf zu bringen. Mehr Informationen zum Umschulungsberuf im E-Commerce finden Sie hier.

 

Die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement bietet Ihnen die optimalen Voraussetzungen, um sich für die abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgaben im Großhandel zu qualifizieren. Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement übernehmen alle steuernden Aufgaben, von der Produktion bis hin zur sicheren Auslieferung von Waren. Somit leisten Sie einen bedeutenden und nützlichen Beitrag, eine sichere Grundlage für den An- und Verkauf zu leisten. Durch ihre Arbeit wird der ständige Warenfluss im Land bewahrt.

 

Die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen bereitet Sie auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit im Dienste des Sozial- und Gesundheitswesens vor. Diese Fachkräfte werden für den Verwaltungsapparat von medizinischen Institutionen gebraucht. Dabei handelt es sich um eine Branche, welche stetig wächst und nach zuverlässigem Personal Ausschau hält. Kaufleute im Gesundheitssektor sorgen dafür, den Kunden und Patienten qualitative Dienstleistungen garantieren zu können. Sie setzen Ihre marktwirtschaftlichen, planenden und organisatorischen Kompetenzen dafür ein, um das Wohlergehen kranker sowie pflege- und hilfebedürftiger Menschen zu gewährleisten. Somit steht dieser Job ganz im Namen des sozialen Engagements.

 

Mit der Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement werden Sie auf einen attraktiven und vielgestaltigen Beruf vorbereitet, der auf dem Arbeitsmarkt begehrt ist. Beinahe jedes Unternehmen benötigt eine solche Fachkraft, da diese das Funktionieren der betrieblichen Abläufe gewährleisten. Sie übernimmt unter anderem wichtige administrative, organisatorische, rechnerische und koordinatorische Aufgaben, damit der Büroalltag reibungslos ablaufen kann. Somit sind sie für den Betrieb von essenzieller Bedeutung.

Mehr Informationen zum Umschulungsberuf für Büromanagement finden Sie hier.

 

Durch die Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau werden Sie zu einem echten Allround-Talent ausgebildet. Dieser Beruf bietet ganz unterschiedliche Tätigkeitsfelder, sodass sich Ihnen abwechslungsreiche Einsatzgebiete im Unternehmen eröffnen. Während des Lehrgangs erwerben Sie allgemeine Qualifikationen, sodass Sie prinzipiell verschiedene Arbeitsbereiche übernehmen können. Qualifizierte und engagierte Fachkräfte werden im kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Bereich immer gesucht, sodass sich Ihnen hier ein breiter Arbeitsmarkt eröffnet. Für nähere Informationen zu diesem Umschulungsberuf lesen Sie hier weiter.

Hat ein Umschulungsberuf Ihr Interesse geweckt und Sie wollen mehr über diesen erfahren? Dann melden Sie sich bei uns! Wir stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung! Sie erreichen uns online über unser Anfrageformular oder telefonisch unter der 0800 77 89 100.

 

 

Quereinstieg ohne Umschulung/Ausbildung

Wie bereits erwähnt, ist es durchaus möglich als ungelernter Quereinsteiger eine Anstellung in einem neuen Berufsfeld zu finden. Indem Sie sich Ihrem Arbeitgeber gegenüber als lernwillige und verlässliche Arbeitskraft erweisen, können Sie sich im Laufe der Zeit die entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten aneignen, die für die Ausführung der Tätigkeit notwendig sind. Diese Berufserfahrung ist jedoch kein Ersatz für einen Berufsabschluss, der als staatlich anerkannter Qualifikationsnachweis dient. Das Fehlen einer solchen Qualifikation kann vor allem dann ein Stolperstein im eigenen Karriereweg sein, wenn Sie beispielsweise einen beruflichen Aufstieg oder einen Betriebswechsel anstreben. Eine abgeschlossene Ausbildung wird in den meisten Stellenanzeigen als Bedingung vorgegeben. Es gibt jedoch verschiedene Wege, wie sich Branchenerfahrene auch ohne Berufsausbildung oder Umschulung qualifizieren können. Diese möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

 

Externenprüfung

Die sogenannte Externenprüfung stellt eine attraktive Möglichkeit dar, um sich als Ungelernter für den gewünschten Beruf zu qualifizieren. Hierbei handelt es sich um ein Angebot der Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie der Landwirtschaftskammern (LK). Dieses bietet Praxiserfahrenen die Möglichkeit, an Abschluss- und Gesellenprüfungen stattlich anerkannter Ausbildungsberufe teilzunehmen und auf diese Weise einen anerkannten Berufsabschluss zu erwerben. Damit sie als Externer für die Abschluss- beziehungsweise Gesellenprüfung zugelassen werden, gilt es jedoch bestimmte Voraussetzung zu erfüllen. So müssen Sie beispielsweise nachweisen können, dass Sie über einen angemessen langen Zeitraum Erfahrungen in dem Beruf gesammelt haben, in dem Sie Ihre Prüfung ablegen möchten. Der zeitliche Rahmen sollte dabei ungefähr das Eineinhalbfache der vorgeschriebenen Ausbildungsdauer betragen. Somit sollte, wenn die Ausbildung des jeweiligen Berufs über drei Jahre verläuft, die eigene Berufserfahrung mindestens viereinhalb Jahre umfassen. Zudem müssen Sie glaubhaft belegen, dass Sie über berufsfachliche Kenntnisse verfügen. Diese können durch ein Arbeitszeugnis nachgewiesen werden. Allerdings ist die Zulassung eine grundsätzliche Einzelfallentscheidung der zuständigen Kammer.

 

Weiterbildungen

Nicht immer wird ein Antrag auf Umschulung genehmigt. Gemäß § 81 SGB III handelt es sich bei der Förderung von Umschulungen um eine Ermessenleistung. Somit kann von den Antragstellern kein rechtlicher Anspruch auf eine Finanzierung erhoben werden. Gerade wenn Sie eine Umschulung aus Eigeninitiative starten möchten, kann es sein, dass Sie nicht die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, um eine Förderung zu erhalten. In der Regel ist es auch nicht möglich die Kosten während einer Umschulung aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Aus diesem Grund sollten Sie jedoch noch lange nicht auf Ihre Chance nach beruflicher Veränderung verzichten! Ihnen bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten der beruflichen Bildung, die Ihnen neue Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt eröffnen.

Sie können beispielsweise Ihr Glück bei einem anderen Kostenträger versuchen. Unter Umständen könnte auch die Wahl eines anderen Umschulungsberufs dabei helfen, einen Förderantrag bewilligt zu bekommen. Wenn diese Maßnahmen nicht funktionieren, sollten Sie eventuell einen anderen Bildungsweg in Erwägung ziehen. Im Rahmen von Weiterbildungen sowie (Aufstiegs-) Fortbildungen können Sie sich diverse Zusatzqualifikationen aneignen. Durch das speziell erworbene Fachwissen können Sie sich beispielsweise für ein anderes Einsatzgebiet und somit für ein neues Arbeitsumfeld befähigen.

Optionen nach abgelehntem Förderantrag

Umschulungs-Alternativen beim MIQR

Das Mitteldeutsche Institut bietet auch viele verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, durch welche Sie einen zeitnahen und nachhaltigen Einstieg in den Arbeitsmarkt umsetzen können. Bei uns erhalten Sie die Chance wertvolle Fach- und Zusatzqualifikationen in unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen zu erwerben. So können Sie sich beispielsweise im Rahmen unserer Kaufmännischen Modularen Qualifikation (KMQ) konkrete kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Kompetenzen aneignen. Die Kurse werden sowohl als Präsenzveranstaltung angeboten als auch online. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass jeder Interessent Zugang zu unseren Schulungen hat.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich über unsere Modularen Weiterbildung (MWe) für die Arbeit im Gesundheits-, Lager- oder Dienstleistungsbereich zu qualifizieren. Insgesamt bieten wir fünf verschiedene Schulungen an, in denen Sie sich individuell für ein Berufsfeld Ihrer Wahl qualifizieren können. Durch die Weiterbildung in Lager/Logistik erhalten Sie die ideale Gelegenheit, sich zeitnah für den Berufseinstieg in eine der aktuell gefragtesten Branchen zu qualifizieren. Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit im Pflege- und Gesundheitswesen anhaben, können wir Ihnen gleich verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten, Helfer in der Altenpflege und Alltagsbegleiter/Betreuungskraft. Dank unseres Aufbaukurses haben sogar die Möglichkeit, beide Berufsfelder zu erlernen und auf diese Weise umfangreiche Kompetenzen für die Arbeit in der Pflegehilfe zu erlangen. Auch diese Bildungsmaßnahmen können online belegt werden. Somit wird Ihnen eine flexible und standortunabhängige Weiterbildung und Qualifikation ermöglicht.

 

Förderungen für Umschulung

Bei der Realisierung Ihres Umschulungs- Wunsches stehen Sie nicht alleine da! Diverse Kostenträger machen sich dafür stark, Menschen eine berufliche Umorientierung zu ermöglichen, damit sie weiterhin und mit verbesserten Aussichten am Berufsleben teilhaben können. Somit können die Umschüler von den Kosten, die im Laufe einer zweijährigen Umschulung anfallen, entlastet werden. Je nachdem in welcher persönlichen Situation Sie sich befinden, kommt ein anderer Ansprechpartner für Sie in Frage. Im Folgenden haben wir Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Fördermöglichkeiten zusammengestellt.

Kostenträger: Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit und das Jobcenter setzen sich in erster Linie für Arbeitslose und Arbeitssuchende ein, die im Rahmen der Arbeitsförderung eine Umschulung absolvieren möchten. Hier kann entweder eine Förderung mittels Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) erfolgen.

 

Kostenträger: Deutsche RentenversicherungDie Deutsche Rentenversicherung (DRV) unterstützt Umschulungen, insofern Sie der beruflichen Rehabilitation dienen. Somit bietet sie ihre Leistungen denjenigen an, die beispielsweise aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr in ihren alten Beruf zurückkehren können.

 

BerufsgenossenschaftenBundesgenossenschaft bietet ebenfalls eine Fördermöglichkeit. Die Voraussetzungen gestalten sich ähnlich wie bei der DRV. Auch hier muss nachgewiesen werden, dass die Umschulung der beruflichen Reha und der Teilhabe am Arbeitsleben dient.

 

Kostenträger: Freistaat ThüringenDas Thüringer Landesverwaltungsamt (LVWA) unterstützt ebenfalls im Bereich der beruflichen Rehabilitation. Das Förderangebot richtet sich an Wehrdienstleistende, die in Folge eines Einsatzes langfristige Beeinträchtigungen davongetragen haben.

 

Kostenträger: KSVDer Kommunale Sozialverband Sachsen (KSV) engagiert sich für Menschen, die eine Behinderung haben oder von einer Behinderung bedroht sind. Durch die Übernahme der anfallenden Kosten von beruflichen Umschulungsmaßnahmen soll sichergestellt werden, dass die betroffenen Personen am Arbeitsleben teilhaben können.

Kostenträger: BerufsförderungsdienstDer Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BfD) hat verschiedene Leistungen im Angebot, hierunter auch die Finanzierung von Umschulungen. Dadurch soll es Soldaten und Soldatinnen nach Dienstaustritt ermöglicht werden, den Einstieg einen zivilen Beruf zu bewerkstelligen.

 

Abgehsehen von der finanziellen Unterstützung durch die Kostenträger können Sie während Ihrer Umschulung auch von einer zusätzlichen Förderung durch den Staat profitieren. Für das jeweilige Bestehen der Zwischen- und Abschlussprüfungen können die Umschüler eine Weiterbildungsprämie beanspruchen, die insgesamt 2.500 Euro umfasst. Mit diesem finanziellen Anreiz sollen die Schulungs-Teilnehmer dazu motiviert werden, die Bildungsmaßnahme erfolgreich zu absolvieren und eine anerkannte Berufsqualifikation zu erwerben.

 

Förderung von Weiterbildung

Weiterbildungen über einen Bildungsgutschein oder einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein belegt werden. Auf diese Weise können die gesamten Maßnahmenkosten abgedeckt werden. Allerdings gibt es auch noch anderen Finanzierungsmöglichkeiten.

Selbstzahler, die keinen Anspruch auf finanzielle Unterstützung vom Staat haben, können eine Förderung durch die Sächsische Aufbaubank erhalten. Dafür ist der allerdings ein Nachweis erforderlich, dass der Betrieb, die Praxis oder Anstellung in Sachsen ist und die Kursteilnahme mindestens 250 Euro kostet. Durch eine Bewilligung können bis zu 80 Prozent der Weiterbildungskosten erstattet werden. Allerdings kann die Bearbeitungszeit bis zu 8 Wochen dauern, deshalb sollten Sie Ihren Förderantrag rechtzeitig einreichen.

 

Zusammenfassung

Der Schritt zur Umschulung und/oder zum Quereinstieg in einen neuen Beruf stellt für viele eine Herausforderung dar. Allerdings ist Überwindung manchmal notwendig, um den Weg einer glücklichen und erfolgreichen Karriere beschreiten zu können. Die Entscheidung zu einer Umschulung kann unterschiedlich begründet sein, beispielsweise durch gesundheitliche Einschränkungen, drohende Erwerbsuntätigkeit oder aus persönlichen Motiven. Dementsprechend gewinnt die Suche nach einer sinnstiftenden Arbeit in der heutigen Zeit immer mehr an Relevanz. Jedoch hat „Sinn“ für jeden eine andere Bedeutung. Egal, ob Sie nach finanzieller Sicherheit, Abwechslung oder gesellschaftlicher Nutzwirkung streben, für jeden findet sich ein passender Job! Mithilfe einer Umschulung oder einer zukunftsorientierten Weiterbildung erhalten Sie die ideale Möglichkeit zum Quereinstieg in einen neuen Beruf. Unabhängig Ihres Alters können Sie auf diese Weise Ihre beruflichen Perspektiven verbessern und Ihre Vorstellungen von einem sinnvollen sowie glücklichen Berufsleben in die Realität umsetzen. Nutzen Sie also Ihre Chance auf berufliche Bildung für mehr Zufriedenheit im Arbeitsleben.

Sie streben eine berufliche Neuorientierung an und sind auf der Suche nach einer passenden Umschulung? Das Kursangebot des Mitteldeutschen Instituts eröffnet Ihnen hier eine breite Auswahl. Bei Interesse und Fragen stehen wir Ihnen auch jederzeit zur Verfügung. Melden Sie sich einfach online über unser Anfrageformular oder telefonisch unter der 0800 77 89 100.


Wenn Sie diesen Beitrag interessant finden und immer topaktuell über alle Geschehnisse informiert werden möchten, dann vergeben Sie jetzt ein „Gefällt mir“ für die offizielle MIQR-Facebookseite oder abonnieren Sie unseren Instagram-Account.

 

 

 

Anfrageformular
Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot haben oder eine persönliche und individuelle Beratung wünschen, senden Sie uns gerne eine Anfrage.



    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Datenschutzerklärung


    * Pflichtfeld