Umschulung mit 50 Jahren | ab 50 | Vorteile | Förderung | Agentur für Arbeit | Deutsche Rentenversicherung | MIQR

Umschulung mit 50 Jahren – Voraussetzungen, Kurse, Vorteile & Co.

Stand: 08.03.2021 | Lesezeit: 15 Minuten | Autor/-in: Sophie Grober |

Menschen über 50 Jahre bilden bald die größte Bevölkerungsgruppe in Deutschland. Dabei zählen sie noch längst nicht zum alten Eisen, sondern stehen Mitten im Leben. Trotz des gesellschaftlichen Wandels kommt es in dieser Lebensphase immer wieder dazu, dass über 50-Jährige ihren Arbeitsplatz verlieren. Dies kann verschiedene Gründe haben. Oftmals können sie den Beruf aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht weiter ausüben. Betroffene stehen nun vor der großen Frage, wie es beruflich für sie weiter geht. Bis zur Rente dauert es noch einige Jahre und die Frührente ist für viele keine Option. Was nun?

Eine berufliche Umorientierung bietet Ihnen vielseitige Chancen und ebnet den Weg für einen beruflichen Neustart – auch mit über 50 Jahren.

Lesen Sie auch:

 

Gründe für eine Umschulung mit 50 +

Die Gründe für eine Umschulung mit 50 Jahren können ganz unterschiedlicher Natur sein. Zu den häufigsten Gründen zählen beispielsweise Unfälle und Krankheiten, drohende und bestehende Arbeitslosigkeit aber auch Bildung als Beschäftigungsgarantie.

 

Gründe für eine Umschulung mit 50

Unfälle oder Krankheiten

Menschen, die jahrelang einen körperlich anspruchsvollen Beruf ausüben, leiden früher oder später unter Schmerzen und körperlichen Einschränkungen. Aber auch Arbeitnehmer, die jahrelang sitzend arbeiten und weniger körperlich schwere Arbeit vollrichten, können mit der Zeit bestimmte Krankheitsbilder aufweisen. In Berufsfeldern mit hohem Arbeitsrisiko kann es zudem häufiger zu Unfällen kommen. Burn-out, Bandscheibenleiden, chronische Rückenschmerzen sowie andere diverse physische und psychische Krankheiten können die Folge sein.
Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) hat das Ziel, Betroffene mit Hilfe einer Umschulung die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Website der Deutschen Rentenversicherung.

Drohende Arbeitslosigkeit oder Arbeitslosigkeit

Ein weiterer Grund für eine Umschulung kann drohende Arbeitslosigkeit sein. Für manche Arbeitnehmer stehen die Chancen schlecht, nach einem auslaufenden Arbeitsvertrag eine Neuanstellung zu erhalten oder sie finden einfach keine Jobalternative in der Region. Die Gründe für eine drohende Arbeitslosigkeit können vielseitig sein. Vor allem in der aktuellen pandemiebedingten Situation haben es viele Arbeitnehmer nicht leicht.
In solchen Fällen kann eine Umschulung z. B. beim MIQR die drohende Arbeitslosigkeit abwenden. Dazu kann man in Absprache mit der zuständigen Arbeitsagentur eine Umschulung beginnen und die berufliche Perspektive ändern. Ausführliche Informationen zur Umschulung durch Arbeitsagentur und Jobcenter finden Sie auf der Website Bildung-ab-50.de oder direkt auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit.

Unzufriedenheit im Beruf

Unzufriedenheit mit der eigenen beruflichen Situation kann ebenfalls ein Grund für eine Umschulung darstellen. Falls ein Wechsel des Arbeitgebers für den Arbeitnehmer keine zufriedenstellende Lösung ergeben hat, kann eine Umschulung in Betracht gezogen werden. Gegebenenfalls kann durch eine Umschulung psychischen Problemen entgegengewirkt werden. Laut der Stressstudie der Techniker Krankenkasse neigen Menschen ab 50 und älter zu größerem Suchtverhalten. Vor allem über 60-Jährige und Männer greifen zur Stressminderung vermehrt auf alkoholische Getränke zurück. In solchen Situationen kann auch eine Fort- oder Weiterbildung die berufliche und private Situation verbessern und dadurch auch entspannen.

Umschulung als Beschäftigungsgarant

Eine Umschulung unterstützt zudem die Garantie der Beschäftigung. Der Beschäftigungswunsch lässt auch im zunehmenden Alter nicht nach. Aber auch die Beschäftigungschancen nicht, wenn man eine breitgefächerte oder besonders spezialisierte Bildung vorweisen kann. Eine Umschulung beim MIQR kann Ihnen in diesem Sinne Ihren Arbeitsplatz sichern – ob beim gleichen oder neue Arbeitgeber.

 

Voraussetzungen für eine Umschulung mit über 50

Wer mit 50 oder älter an einer beruflichen Umschulung teilnehmen möchte, muss ein paar Voraussetzungen erfüllen. In erster Linie sollten Sie sich bewusstmachen, dass Sie sich auf etwas ganz Neues einlassen. Selbstverständlich kostet dieser Schritt Überwindung. Jedoch ergeben sich daraus vielversprechende Möglichkeiten für Ihre berufliche Karriere und Sie können sich sogar einen persönlichen Traum erfüllen.

Damit Sie diesen Schritt gehen können, benötigen Sie in der Regel die Zustimmung der zuständigen Agentur für Arbeit oder des Jobcenters, die die finanzielle Unterstützung für die Umschulung trägt. Weitere Kostenträger sind die Deutsche Rentenversicherung (DRV Mitteldeutschland, DRV Bund, DRV Berlin-Brandenburg, DRV Knappschaft-Bahn-See), vor allem bei körperlichen und psychischen Gründen. Zu den Kostenträgern gehören außerdem auch die Bundeswehr (Berufsförderungsdienst der Bundeswehr), das Thüringer Landesverwaltungsamt (TLVwA), der Kommunale Sozialverband Sachsen (KSV Sachsen) und die mitteldeutschen Berufsgenossenschaften.

Grundsätzlich muss die Umschulung in einem anerkannten Ausbildungsberuf erfolgen, damit die Agentur für Arbeit die Kosten trägt. Darüber hinaus sollten Sie als potenzieller Umschüler eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie einige Jahre Berufserfahrung vorweisen. Trifft nun einer der oben genannten Gründe auf Sie zu, haben Sie gute Chancen auf eine Umschulung.

Das Alter des Antragstellers spielt keine übergeordnete Rolle. Sie können dementsprechend eine Umschulung mit 40 aber auch eine Umschulung mit 60 in Angriff nehmen. An dieser Stelle sind Ihre beruflichen Aussichten von größerer Bedeutung.

Vorteile einer Umschulung

Neben dem großen Vorteil Ihrer beruflichen Sicherheit, gibt es noch weitere Vorteile, die für eine Umschulung mit über 50 sprechen. Die Unzufriedenheit mit dem Beruf hat im schlimmsten Fall psychische Probleme zur Folge. Mit einer Umschulung z. B. beim MIQR wirken Sie diesem Krankheitsbild aktiv entgegen.

Darüber hinaus kann die Ausbildungsdauer durch bestehende Vorkenntnisse verkürzt werden.

Auch der Arbeitgeber profitiert im Hinblick auf Umschüler/innen: Ältere Umschüler/innen verfügen über Lebenserfahrung und persönliche Reife. Dies ist ein immenser wirtschaftlicher Vorteil für viele Betriebe. Zudem wissen über 50-Jährige was sie wollen und treten diesbezüglich entschlossen und selbstsicher auf. Ein weiterer großer Vorteil ist die Konzentration auf die eigenen Karrierepläne, da die Familienplanung in der Regel bereits abgeschlossen ist.

 

Besondere Herausforderungen

Die Aussicht auf berufliche Sicherheit durch eine Umschulung kann ein erleichterndes Gefühl auslösen. Gleichzeitig kommt mit einer Umschulung im höheren Alter eine große Herausforderung auf Sie zu – diesem Punkt sollten Sie sich bewusst sein. Einerseits lernt man im Erwachsenenalter nicht mehr so schnell, wie Kinder und Jugendliche dies tun. Andererseits muss man sich vom bisherigen Beruf verabschieden und den Weg der zweiten Ausbildung gehen. Dass dieser Schritt von gewissen Unsicherheiten begleitet wird, ist ganz natürlich. Wir vom Mitteldeutschen Institut, unterstützen Sie gerne auf diesem Weg und versuchen Ihnen die Unsicherheiten zu nehmen.

 

Umschulung über 50 beim MIQR

Eine Umschulung bietet Ihnen zahlreiche Vorteile, aber auch einige Herausforderungen. Haben Sie sich trotzdem für eine berufliche Umschulung entschieden, geht es nun an die Suche eines passenden Anbieters. Die Mitteldeutschen Institute bieten Ihnen ein vielseitiges Weiterbildungs- und Umschulungsangebot. An unseren MIQR-Standorten in Erfurt, Suhl, Leipzig, Dresden, Chemnitz und Berlin können Sie flexibel Ihre Umschulungsmaßnahme wählen, für die Sie sich interessieren.

Während Ihrer Umschulung lassen wir Sie nicht alleine. Langjährig erfahrene Sozialpädagogen und Psychologen begleiten Sie auf Ihrem zweiten Bildungsweg und bei Bedarf darüber hinaus. Die ganzheitliche Betreuung sichert Ihnen eine umfassende Unterstützung durch unsere professionellen Fachkräfte zu.

Diese und viele weitere Gründe sprechen für das MIQR:

 

5 Gründe für das MIQR_Umschulung mit 50

Kursangebot für Umschulungen beim MIQR

Das Kursangebot des MIQR ist vielseitig und branchenübergreifend, sodass Sie die passende Umschulung für sich finden können. Das MIQR bietet darüber hinaus in Vorbereitung auf die Umschulungsmaßnahme Vorbereitungslehrgänge (VL) an, die Ihnen eine optimale Grundlage für den Prozess einer Umschulung schaffen. Hier können Sie sich zum Beispiel im Kaufmännischen Bereich vorbereiten oder auch eine betreute betriebliche Umschulung absolvieren.

 

MaßnahmeDauerAbschlussBeginn
Kaufmännischer Vorbereitungslehrgang3 MonateTeilnahmezertifikatApril & November
Vorbereitungslehrgang für die betreute betriebliche Umschulung (VL)
3 MonateTeilnahmezertifikatMai & November
Umschulung Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen (KiG)
24 MonateMehrfachabschluss (IHK)Februar & Juli
Umschulung Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement (KGA)24 MonateMehrfachabschluss (IHK)Februar & Juli
Umschulung Kaufmann/-frau im E-Commerce (K E-Com)
24 MonateMehrfachabschluss (IHK)Februar & Juli
Kaufmann/-frau für Büromanagement (KBM)24 MonateMehrfachabschluss (IHK)Februar & Juli
Industriekaufmann/-frau (IK)24 MonateMehrfachabschluss (IHK)Februar & Juli
Betreute betriebliche Umschulung (bbU)24 MonateAbschluss
(Handwerkskammer, IHK, etc.)
Februar & August
Umschulungsbegleitende Hilfen (ubH)24 MonateAbschluss
(Handwerkskammer, IHK, etc.)
Februar & August
Überbetriebliche Ergänzungslehrgänge5 bis 10 TageTeilnahmerzertifikatNach Absprache

 

Wir vom Mitteldeutschen Institut greifen besonders den kaufmännischen Bereich in unserem Umschulungsangebot auf:

Die Umschulung zur/zum Kauffrau/-mann im E-Commerce ermöglicht Ihnen ein Beruf im digitalen Handel. Wenn Sie Teil eines modernen Arbeitsmarktes werden möchten und sich beispielsweise für den digitalen Einkauf oder den Online-Kundenservice interessieren, ist diese Umschulung genau das Richtige für Sie. In unserem Blogbeitrag zu diesem Berufsbild erhalten Sie noch mehr Informationen.

Die Umschulung zur/zum Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandelsmanagement eröffnet Ihnen mit der Fachrichtung Großhandel ein spannendes Tätigkeitsfeld. In diesem kaufmännischen Berufszweig wirken Sie maßgeblich an der Wirtschaft Deutschlands mit, da das Groß- und Außenhandelsmanagement hier eine zentrale Rolle einnimmt. Sie agieren als Bindeglied zwischen Einzelhandelsunternehmen und Herstellern von Waren.

Die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen ist besonders dann für Sie attraktiv, wenn Sie Ihr Können in der Verwaltung und Planung in Einrichtungen wie beispielsweise Gesundheitsämtern, Krankenkassen oder Krankenhäusern unter Beweis stellen möchten. Ihnen wird hier die Möglichkeit geboten, Ihren kaufmännischen Teil zum Gesundheitswesen beizutragen und von einem stark nachgefragten Beruf zu profitieren.

Die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement bietet Ihnen die Chance, in Bereichen des Rechnungswesens, der Beschaffung, der Personalverwaltung oder des Marketings zu arbeiten. Wenn Sie ein Talent zum Organisieren und und Bearbeiten von bürowirtschaftlichen Aufgaben besitzen, ist diese Umschulung genau das Richtige. Wenn Sie mehr Informationen über diesen kaufmännischen Beruf erfahren möchten, lesen Sie unseren Blogeintrag.

Die Umschulung zur/zum Industriekauffrau/-mann erschließt Ihnen ein abwechslungsreiches Berufsfeld. Hier profitieren Sie besonders, da Sie mit dem passenden Abschluss in nahezu allen Wirtschaftsgebieten beruflich tätig sein können. Beispiele für derartige Wirtschaftsbereiche sind unter anderem das Marketing, der vertrieb oder das Finanzwesen. Weitere Informationen zum Industriekaufmann oder zur Industriekauffrau können Sie auf unserem Blog nachlesen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen zu unseren Umschulungen? Kontaktieren Sie uns gerne. Wir beraten Sie umfassend zu unserem Angebot und finden gemeinsam mit Ihnen den passenden Weg für Ihre Karriere. Dafür sind wir jederzeit online über unser Anfrageformular oder telefonisch unter 0800 77 89 100 für Sie erreichbar. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Förderung und Finanzierungsmöglichkeiten

Eine Umschulung ist nicht nur eine zeitliche- sondern auch eine finanzielle Investition. Wenn Sie ein Kunde oder eine Kundin des Jobcenters oder der Agentur für Arbeit sind, können Sie anfallende Bildungskosten durch den Bildungsgutschein fördern lassen. Auf diese weise werden alle Kosten übernommen, sodass Sie sich ohne finanzielle Probleme auf Ihren Umschulungsprozess konzentrieren können.

Wenn Sie Selbstzahler sind, haben Sie dennoch Fördermöglichkeiten zur Auswahl. Mehr Informationen erhalten Sie per Anfrage an die Experten des Mitteldeutschen Instituts!

 

Wann ist eine Umschulung ab 50 nicht sinnvoll?

Für Bildung ist es nie zu spät. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine Umschulung in vielen Lebenssituationen. Qualifizierungen bringen Sie schließlich weiter. Dennoch sollten Sie in manchen Fällen die Sinnhaftigkeit einer Umschulung hinterfragen. Dies gilt vor allem für Menschen, die unmittelbar vor der Rente stehen oder aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen erwerbsgemindert sind. Der durch eine Umschulung entstehende Aufwand steht unter Umständen nicht mehr in Relation zur Wirkung der Bildungsmaßnahme – da das Erlernen eines neuen Berufes zu keiner maßgeblichen Verbesserung der beruflichen Situation führen würde.

 

Alternativen zur Umschulung mit 50

Wie zuvor beschrieben, ist eine Umschulung im höheren Alter nicht immer der zielführende Weg. Heutzutage gibt es einige Alternativen, die Ihre berufliche Situation festigen oder sogar ausbauen können.

Wenn Sie keinen neuen Beruf erlernen möchten, ist eine Weiterbildung womöglich eine gute Alternative für Sie. Mithilfe einer Weiterbildung können Sie Ihre Kompetenzen und Ihr Fachwissen in einem bestimmten Beruf vertiefen. So können Sie Ihrem Beruf treu bleiben und sorgen gleichzeitig für die Sicherheit Ihres Arbeitsplatzes. Alle Informationen zur Weiterbildung sowie die verschiedenen Weiterbildungsangebote des MIQR finden Sie hier.

Das Mitteldeutsche Institut bietet mehrere Alternativen zu einer Umschulung, ein Beispiel ist hier die Kaufmännische modulare Qualifikation (KMQ). Diese Weiterbildung bietet eine große Auswahl an verschiedenen Modulen des kaufmännischen Bereichs. Es handelt sich hier nicht um eine Umschulung, dennoch bekommen Sie dadurch die Möglichkeit, eine neue Richtung auf Ihrem Berufsweg einzuschlagen. Das Modul Buchführung (IHK) bietet, wie viele andere Module der KMQ auch, einen IHK-zertifizierten Abschluss. Neben dem Unterricht in Präsenz, können Sie auch die flexible und standortunabhängige Variante der KMQ online absolvieren.

Neben der KMQ online bietet das Mitteldeutsche Institut auch weitere digitale Bildungsmaßnahmen. Überzeugen Sie sich selbst und machen Sie sich einen Überblick über unser Online-Angebot.

Fazit

Eine Umschulung mit über 50 ist möglich. Sie bietet Ihnen allerhand Vorteile für Ihre berufliche Karriere, bringt gleichzeitig aber auch einige Herausforderungen mit sich. Bei uns, den Ein umfangreiches Kursangebot an Umschulungen und Vorbereitungslehrgängen bereitet Sie optimal auf Ihren beruflichen Neueinstieg vor. Dabei unterstützen wir Sie selbstverständlich umfassend und stehen Ihnen während der gesamten Zeit beratend zur Seite.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben oder Sie Fragen zu unseren Umschulungsangeboten haben, kontaktieren Sie uns gerne. Gemeinsam finden wir die passende Lösung und ebnen den Weg für Ihre berufliche Zukunft. Sie erreichen uns telefonisch unter 0800 77 89 100 oder jederzeit online über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Wenn Sie diesen Beitrag interessant finden und immer topaktuell über alle Geschehnisse informiert werden möchten, dann vergeben Sie jetzt ein „Gefällt mir“ auf unserer offiziellen MIQR Facebookseite oder abonnieren Sie unseren Instagram-Account!

Anfrageformular
Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot haben oder eine persönliche und individuelle Beratung wünschen, senden Sie uns gerne eine Anfrage.



    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Datenschutzerklärung


    * Pflichtfeld