Weiterbildung Vertrieb | Berufe | Gehalt | Aufgaben

Weiterbildung im Vertrieb – Alle Informationen zu Berufen, Gehältern & Aufgaben im Überblick

Stand: 26.03.2021 | Lesezeit: 30 Minuten | Autor/-in: Sophie Grober |

Verkauf, Absatz, Sales, Akquise – hinter all diesen Begriffen verbirgt sich die Tätigkeit des Vertriebs. Aber was für ein Berufsfeld ist das eigentlich und welche Aufgaben umfasst es? In diesem Artikel möchten wir Ihnen die vielschichtigen Arbeitsgebiete des Vertriebs vorstellen. Wir verraten Ihnen, wie Sie mithilfe der richtigen Weiterbildung in diesem Fachbereich durchstarten können. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alles über die Voraussetzungen, Aufgaben, Berufe und Gehaltsaussichten im Vertrieb!

 

Was heißt eigentlich „Vertrieb“?

Der Vertrieb eines Unternehmens kümmert sich um die gesamten Verkaufsprozesse von Produkten und Dienstleistungen. Damit erfüllt der Vertrieb die betriebliche Funktion, die unternehmenseigenen Waren für den Endverbraucher (den Kunden) zugänglich zu machen. Der Vertrieb wird oft mit dem Begriff „Verkauf“ gleichgesetzt. Dabei ist der Verkauf jedoch nur ein Teilaspekt des Vertriebs. Zu den wichtigsten Aufgabenbereichen zählen Marketing und Beratung. In den letzten Jahren hat sich vor allem die langfristige Kundenbetreuung zu einem Schlüsselbereich des Vertriebs entwickelt. Auf diese Weise soll die Kundenzufriedenheit erhöht und damit die Kaufentscheidung verbessert werden.

 

Reihenfolge des Vertriebsprozesses

Aufgaben im Vertrieb

Die Vertriebsaufgaben sind vielseitig und werden in der Regel auf mehrere Fachleute und Tätigkeiten verteilt. Im Kern haben jedoch alle Aufgaben etwas gemeinsam: Es geht vor allem darum, Neukunden anzuwerben (Akquise) und den bestehenden Kundenstamm zu pflegen. Der Absatzmarkt wird von vielen Unternehmen beherrscht, die ähnliche Produkte oder Dienstleitungen anbieten. Die Kunden haben also eine große Auswahl von Angeboten mit gleichen Preisen oder gleicher Leistung. Die Aufgabe des Vertriebs besteht nun darin, sich gegen die Konkurrenz durch verbesserte Produkte und Dienstleistungen, eine professionelle Betreuung und zuverlässige Zusammenarbeit zu behaupten. Als kurzfristiges Ziel streben geschickte Vertriebler einen erfolgreichen Verkauf einer Ware an. Das ist nur ein kurzsichtiges Ziel. Für den langfristigen Erfolg ist vor allem eine gute und vertrauenswürdige Kundenbeziehung notwendig, um die Kunden an das Unternehmen zu binden.

Die konkreten Aufgaben im Vertrieb lassen sich in vier Berufsfelder unterteilen: Dialogmarketing, Vertriebsinnendienst, Außendienst und Vertriebsleitung. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Kapitel „Berufe im Vertrieb“.

 

Allgemeine Aufgaben im Vertriebswesen

Voraussetzungen für Arbeit im Vertrieb

Um die anfallenden Aufgaben im Vertriebswesen bewältigen zu können, sind bestimmte Fähigkeiten und Kompetenzen gefragt. Als Vertriebler sind Sie in erster Linie Verkäufer und Berater. Deshalb sollten Sie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und Freude im Umgang mit Menschen haben. Denn die Tätigkeit im Vertrieb bedeutet ein ständiges Arbeiten mit und für Kunden. Sie sollten idealerweise eine gewisse Redegewandtheit, also Verkaufstalent besitzen, um die potentiellen Kunden vom Kauf der angebotenen Produkte und Dienstleistungen zu überzeugen. Ihr Geschick im Kommunizieren sollten Sie auf jeden Fall schon im Bewerbungsgespräch zeigen. Denn auch schon hier ist Ihre Überzeugungskraft gefragt, um Ihren künftigen Arbeitgeber von Ihrem Potential zu überzeugen.

Beim Verkauf ist auch ein gewisses betriebswirtschaftliches Gespür gefragt. Für das wirtschaftliche Verständnis ist nicht dringend ein BWL-Studium notwendig. Auch Quereinsteiger ohne Vorerfahrung im Verkauf können durch Einfühlungsvermögen und ein Verständnis für Kunden, Produkte und die Marktsituation zu sehr guten Verkäufern werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie als angehender Vertriebler Engagement mitbringen und offen dafür sind, die richtigen Problemlösungen für herausfordernde Aufgaben zu finden. Ordnungstalent ist hier ebenfalls von Vorteil. Auf diese Weise ist ein effektives, organisiertes und eigenverantwortliches Arbeiten möglich. Wer im Außendienst arbeiten möchte, sollte vor allem Flexibilität mitbringen und für Geschäftsfahrten außerhalb der üblichen Arbeitszeiten offen sein. Dieser Aufwand ist auch nicht für umsonst. Die Bewältigung der herausfordernden Arbeiten im Außendienst wird durch ein sehr gutes Gehalt entlohnt.

 

Voraussetzungen für die Arbeit im Vertrieb

 

Berufe im Vertrieb

Für die verschiedenen Aufgaben im Vertriebswesen sind in der Regel bestimmte Fachkräfte für Vertrieb, Marketing und Verkauf zuständig. Im Anschluss möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick über die verschiedenen Berufsfelder im Vertrieb geben.

Das Dialogmarketing beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Verkauf über telefonischen, schriftlichen oder elektronischen Weg. Dabei werden Kunden nach dem Kauf einer Ware im Nachhinein nochmal kontaktiert, um Ihnen ähnliche oder weitere Produkte vorzustellen und Sie von einem neuen Kauf zu überzeugen. Gleichfalls holen Sie dabei Bewertungen und Kundenbeurteilungen über die bereits verkauften Produkte ein. Dieses Feedback kann dann dafür genutzt werden, bereits vorhandene Produkte und Dienstleistungen weiterzuentwickeln oder eine bessere Alternative zu entwickeln.

Die Vertriebsleitung ist dafür zuständig, die Einhaltung der Vertriebsaufgaben und Vertriebsstrategien sicher zu stellen. Durch Controlling wird überprüft, ob die vereinbarten Vertriebsmaßnahmen eingehalten werden und ob die gewünschten Vertriebsziele erreicht werden können. Bei Bedarf muss die Vertriebsleitung steuernd bzw. korrigierend eingreifen, um den Vertriebsprozess zu optimieren. Zu den weiteren Aufgaben gehört auch die Einarbeitung, Weiterbildung und Motivation der Vertriebsmitarbeiter. Die Vertriebsleitung umfasst demnach die Planung, Steuerung, Förderung, Unterstützung und Kontrolle des Vertriebsalltags. Um diesen herausfordernden Aufgaben gerecht zu werden, sind deshalb Führungsqualitäten und viel Kompetenz gefragt.

Der Vertriebsinnendienst beschäftigt sich vorrangig mit dem Account Management. Dies umfasst die Betreuung von umsatzstarken Kunden durch einen speziellen Kundenberater. Dabei werden sowohl die Kundenbeziehungen zu privaten Endkunden (B2C) als auch die Kundenbeziehung zu einem anderen Unternehmen (B2B) gepflegt. Zum Tätigkeitsfeld eines Mitarbeiters im Innendienst gehört es, Angebote zu schreiben und vorzubereiten, Beschwerden und Beurteilungen zu bearbeiten sowie Kundenanalysen durchzuführen.

Die Vertriebsmitarbeiter im Außendienst arbeiten meistens bei den Kunden vor Ort. Das bedeutet, dass Sie, im Gegensatz zu den Vertrieblern im Innendienst, nicht aus dem Büro mit den Kunden in Kontakt treten, sondern viel unterwegs sind und direkt zu den Kunden reisen. Sie sind dafür zuständig, den persönlichen Kontakt herzustellen und aufrechtzuerhalten. Auf diese Weise können die Kundenbeziehung und die Kundenbindung um ein Vielfaches gesteigert werden. Mitarbeiter im Außendienst sind u.a. damit beauftragt Produkte persönlich vorzustellen, auszuliefern oder zurückzunehmen, Verkaufsgespräche zu führen, Kundenprobleme entgegenzunehmen und kurzfristige Lösungen vor Ort zu finden, Beratungen zu den Produkten anzubieten und neue, angepasste Leistungsangebote zu erstellen.

 

Berufe im Vertrieb

 

Weiterbildung im Vertrieb

Im Vertriebswesen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie sich fort- und weiterbilden können. Wenn Sie bereits im Vertrieb angestellt sind, Sie jedoch Ihr Fach- und Produktwissen erweitern möchten, werden von den meisten Unternehmen interne Weiterbildungen, Learnings, Workshops oder Trainings angeboten. Es gibt jedoch auch eine Vielzahl von externen Kursangeboten, die von verschiedenen Bildungsträgern angeboten werden. So gibt es beispielsweise Weiterbildungen zum Thema Zielgruppen finden, kennenlernen und ansprechen. Außerdem werden auch technische Schulungen angeboten, in denen Sie die Möglichkeit haben, den Umgang mit neuen Vertriebssystemen zu erlernen. Daneben gibt es auch eine Reihe von Methoden zum Selbststudium. Durch Bücher, Hörbücher oder Podcasts können Sie sich selbst mit unterschiedlichen Themenbereichen vertraut machen. Wenn Sie jedoch vorhaben, sich professionell weiterzubilden und beruflich zu qualifizieren, empfehlen wir Ihnen, an einer zertifizierten Weiterbildung teilzunehmen. Hier haben Sie die optimale Chance unter der Anleitung geschulter Fachleute zu einem Experten im Vertrieb, Verkauf und Marketing ausgebildet zu werden!

Weiterbildungen im Bereich Vertrieb & Management

Um Spitzenergebnisse im Verkauf zu erzielen, sind ergebnisorientierte Vertriebs- und Kommunikationsstrategien notwendig. Diese werden durch ein kompetentes Management entwickelt und kontrolliert. Durch die Weiterbildung Vertriebsleiter/-in (IHK) ist es möglich, sich die nötigen Kompetenzen zu erwerben, um dieser Aufgabe gerecht zu werden. Die Weiterbildung richtet sich an alle Interessenten, die bereits im Betrieb arbeiten oder die eine professionelle Basis für den erfolgreichen Berufseinstieg in den Bereich Vertrieb und Verkauf anstreben. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Weiterbildung sind in der Regel: Markt- und Kundenanalysen, Persönlichkeitsentwicklung, Vertriebsorganisation, Vertriebsprozesse, Vertriebssteuerung, Personalführung und vertriebsrechtliche Rahmenbedingungen. Ziel ist es, das notwendige Fachwissen zur Steuerung und Kontrolle der Vertriebsleitung zu vermitteln. Am Ende der Weiterbildung sollen die Absolventen dazu fähig sein, als Führungskraft, Coach und Mentor, die Mitarbeiter des Vertriebswesens anzuleiten und zu motivieren. Hier stehen also weniger die Vertriebsaufgaben, sondern viel mehr die Ausbildung von Führungskompetenzen im Vordergrund.

 

Menschen im Bereich Vertrieb & Management Vertrieb & Management

 

Weiterbildungen im Bereich digitalisierter Vertrieb

Die Digitalisierung ist ein Schlüsselthema, welches auch im Vertrieb aufkommt. Denn durch die wachsende Bedeutung des Internets und der sozialen Medien haben sich auch die Geschäftsmodelle und die Strukturen geändert. Neben analogen Vertriebsmaßnahmen, müssen auch auf digitaler Ebene die Ansprüche der Kunden getroffen werden. Dabei werden digitale Technologien genutzt, allem voran das Internet, um neue Kundeninteraktionen zu schaffen und diese zu pflegen, wichtige Daten der Konsumenten zu erheben sowie sämtliche Potentiale umfassend auszuschöpfen. Um im Vertrieb ergebnisorientiert und erfolgreich arbeiten zu können ist es wichtig, dass die aktuellen Entwicklungen in der Vertriebsleitung und Vertriebsorganisation berücksichtigt und eingebunden werden. Durch Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung, E-Commerce und Handel im Internet gibt es die Möglichkeit, sich das nötige Know-how anzueignen, um sich zeitgemäß an die Bedürfnisänderungen des Absatzmarktes anzupassen.

Sie interessieren sich für den wachsenden Online-Markt und möchten sich im Internet-Handel ausbilden? Dann haben wir vom Mitteldeutschen Institut für Qualifikation und berufliche Rehabilitation  (MIQR) genau den richtigen Kurs für Sie im Angebot! In der Weiterbildung zur Fachkraft E-Commerce/Onlinemarketing können Sie eine Qualifizierung im Bereich Online-Handel erwerben. Wenn Sie mehr über unsere Maßnahme erfahren möchten, dann lesen Sie hier weiter. Bei Fragen stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach über unser Anfrageformular oder telefonisch unter 0800 77 89 100.

 

Frau im Bereich digitalisierter Vertrieb Digitaler Vertrieb

 

Weiterbildungen im Bereich Vertrieb, Verkauf & Marketing

Um die Vertriebsaufgaben erfolgreich umsetzen und die Kunden richtig verstehen zu können, ist ein Mix aus Vertrieb und Marketing ideal. Denn durch die enge Zusammenarbeit dieser beiden Fachbereiche ist es möglich, effizienter zu arbeiten, wirksam Neukunden zu gewinnen und den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen zu verbessern. Optimaler Weise gibt es eine Weiterbildung, die diese Fachbereiche vereint. Mit der Ausbildung zur Fachkraft für Marketing und Vertrieb haben Sie die Chance, Fähigkeiten und Kenntnisse im Vertrieb, Verkauf und Marketing zu erlernen. Das heißt, dass Sie Kompetenzen in gleich mehreren Fachbereichen aufbauen und somit Ihre Potenziale auf dem Arbeitsmarkt steigern können. Bei dieser Bildungsmaßnahme handelt es sich um eine von der IHK zertifizierte Weiterbildung. Je nach Bildungsanbieter dauert die Maßnahme ein bis sieben Monate. Am Ende können Sie sich über eine IHK-Abschlussprüfung eine berufliche Qualifikation erwerben, die Sie zum Berufseinstieg in den Vertrieb und/oder Marketing-Bereich befähigt. Die Weiterbildung richtet sich an eine breite Zielgruppe. So ist die Teilnahme sowohl für diejenigen möglich, die ihre Kenntnisse im Vertrieb erweitern möchten als auch für diejenigen, die einen beruflichen Neustart anstreben. Auf diese Weise können auch Quereinsteiger ohne Berufsabschluss zum Experten im Vertrieb, Verkauf und Marketing werden.

 

Verdienst als Fachkraft im Marketing & Vertrieb Verdienstmöglichkeiten

 

Weiterbildung Fachkraft für Marketing & Vertrieb beim MIQR

Wir vom Mitteldeutsche Institut bieten im Rahmen der Kaufmännischen Modularen Qualifikation (KMQ) die Weiterbildung zur Fachkraft für Marketing und Vertrieb an. Innerhalb von zwei Monaten können Sie bei uns gleich zwei Abschlüsse erwerben: Den Fach-/Kaufmännischen Assistenten und die berufliche Qualifikation zur IHK-Fachkraft. Der Unterricht erfolgt persönlich und praxisnah. Das bedeutet, dass Sie individuell betreut werden und die Lerninhalte an Ihre Vorerfahrungen angepasst werden können. Zudem werden Sie durch Übungen zur Umsetzung realer Arbeitsaufträge befähigt. Durch die Vermittlung von Fach- und Praxiskenntnissen möchten wir Ihnen einen sicheren Übergang in den Berufsalltag ermöglichen. Zudem geben wir Ihnen die Möglichkeiten, Ihre Fähigkeiten durch ein Betriebspraktikum zu festigen. Auf diese Weise können Sie wertvolle Erfahrungen sammeln und erhalten einen ersten Einblick auf Ihren künftigen Berufsalltag.

Wir möchten Sie bei Ihrer Berufsvorbereitung bestmöglich unterstützen. Deshalb stehen Ihnen während der gesamten Maßnahmendauer verschiedene Betreuungsangebote und Zusatzleistungen zur Verfügung. Zusammen führen wir Sie auf den Weg zum beruflichen Erfolg!

 

Vorteile beim MIQR

 

Sie möchten mehr über die Weiterbildung zur IHK-Fachkraft für Marketing und Vertrieb erfahren? Hier finden Sie alle Informationen zu den Veranstaltungsdetails und Kursinhalten. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich auch gerne direkt an uns wenden. Kontaktieren Sie uns einfach über unser Online-Anfrageformular oder telefonisch unter 0800 77 89 100.

Wenn Sie Ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse auffrischen oder Ihre Kompetenzen im Umgang mit den Microsoft-Programmen Word, Excel, PowerPoint und Outlook stärken möchten, helfen wir Ihnen gerne weiter! Innerhalb der KMQ bieten wir unter anderem auch Kurse zur allgemeinen Kenntnisvermittlung an. Besuchen Sie beispielsweise unser Kaufmännisches Basismodul oder unser Modul Anwendungen MS Office. Hier haben Sie die Möglichkeit, Grundkompetenzen aufzubauen, die Ihnen später von Vorteil sein werden.

Lesen Sie auch:

Verdienstmöglichkeiten als Fachkraft für Marketing & Vertrieb

Die Höhe des regulären Brutto-Monatsgehalts ist von vielen Faktoren abhängig. Der Standort des Unternehmens spielt beispielsweise keine geringe Rolle. Die regionalen Unterschiede der Lebenshaltungskosten, die unterschiedliche Wirtschaftskraft und Attraktivität einer Region haben einen großen Einfluss, sodass es selbst innerhalb eines Bundeslandes zu größeren Differenzen kommen kann. Die Unternehmensgröße ist ein weiterer Faktor, denn je größer ein Unternehmen ist, desto vielseitiger ist auch das Produktangebot. Somit gestaltet sich auch das Vertriebswesen vielschichtiger. Dies bringt mehr Aufgabenfelder und in der Regel auch mehr Gehalt mit sich. Durch weitere Zusatzqualifikation oder andere unternehmensförderliche Kompetenzen können Sie Ihr Gehalt auch nach oben treiben. Indem Sie sich in Produkt- und Branchenkenntnissen weiterbilden oder Ihre Expertise in Kommunikations- und Verkaufsstrategien vertiefen, werden Sie zu einem wertvollen und gut entlohnten Mitarbeiter des Unternehmens. Zudem erhalten Sie mit wachsender Berufserfahrung auch Beförderungen. Die Höhe des Gehalts hängt im Wesentlichen ebenfalls davon ab, für welche Stelle Sie sich im Vertrieb bewerben. Im Innendienst und in der Sachbearbeitung fällt das Einkommen oft etwas geringer aus. Im Außendienst können Sie aufgrund des Mehraufwands (Geschäftsreisen und unregelmäßige Arbeitszeiten) mit den höchsten Gehältern rechnen. Davon ab gesehen setzte sich das Einkommen im Vertriebswesen nicht nur aus dem Monatsgehalt zusammen. Oft werden die Mitarbeiter nach einem erfolgreichen Vertragsabschluss mit einer Bonuszahlung, einer Provision, belohnt. Die Provision wird in den meisten Fällen an alle vertrieblichen Jobs ausgezahlt, auch an den Kundenservice.

 

Gehalt als Fachkraft für Marketing & Vertrieb

Das Gehalt einer Fachkraft für Marketing und Vertrieb ist schwierig zu bestimmen, da diese Arbeitskräfte sowohl in Marketingagenturen als auch im Vertrieb angestellt werden können. Zwischen diesen Abteilungen kann es schon zu Gehaltsunterschieden kommen. Selbst innerhalb des jeweiligen Sektors sind große Differenzen möglich. So können die Gehälter je nach Branche und Berufsfeld um mehrere hundert, manchmal sogar tausend Euro auseinanderliegen. Dennoch sind die allgemeinen Gehaltsaussichten sehr gut. Als Einsteiger können Sie mindestens mit einem Gehalt von 2.000 € bis 2.500 € rechnen. Die unterste Einkommensgrenze liegt also schon in der oberen Mittelschicht.  Im Anschluss möchten wir Ihnen anhand einiger Beispiel die unterschiedlichen Verdienstmöglichkeiten im Vertrieb veranschaulichen. Beachten Sie dabei jedoch, dass es sich bei den Gehaltsangaben nur um statistische Durchschnittswerte handelt, die Ihnen lediglich als Orientierung dienen sollen.

Gehalt im Vertriebsinnendienst

Der Vertriebsinnendienst gilt im Vergleich zu anderen Vertriebs-Jobs als gering bezahlt. Dennoch sind hier schon beim Einstieg durchschnittliche Monatsgehälter von über 2.200 € möglich! Von diesem Mindestwert aus steigen die Verdienstmöglichkeiten nach oben an.

 

Monatliches Bruttogehalt als Fachkraft im Vertriebsinnendienst

 

Im bundesweiten Durchschnitt beträgt das monatliche Brutto-Einkommen einer Fachkraft im Vertriebsinnendienst 2.731 €. Hessen (3.258 €), Baden-Württemberg (3.178 €) und Hamburg (3.106 €) sind die Bundesländer mit den höchsten Durchschnittsgehältern. Brandenburg (2.326 €), Sachsen-Anhalt (2.304 €) und Mecklenburg-Vorpommern (2.229 €) haben dahingegen die durchschnittlich die geringsten Verdienste.

Die Verdienstmöglichkeiten im Vertriebsinnendienst sind sehr vielfältig. Dies hängt unter anderem davon ab, welche Position Sie einnehmen und welche Fähigkeiten und Erfahrungen Sie besitzen. Je mehr Kompetenzen Sie sich über die Jahre aufbauen, desto höher können Sie auch das Gehalt verhandeln. Das bedeutet, dass in allen Bundesländern generell auch höhere Einkommen möglich sind.

 Gehalt im Außendienst

Die Gehälter im Vertriebsaußendienst fallen sehr hoch aus, weil die Außendienstmitarbeiter unter größerem Aufwand arbeiten. Nicht selten ist sogar ein längerer Einsatz im Ausland möglich. Um für diesen unregelmäßigen Arbeitsrhythmus aufzukommen, fällt die Entlohnung auch entsprechend höher aus.

 

Monatliches Bruttogehalt als Fachkraft im Vertriebsaußendienst

 

Im bundesweiten Vergleich hat ein Außendienstmitarbeiter im Vertreib einen monatlichen Brutto-Verdienst von 4.426 €. In Hessen ist das Durchschnittseinkommen mit 5.278 € brutto im Monat am höchsten. Selbst in Mecklenburg-Vorpommern, dem Bundesland mit dem geringsten Wert (3.611 €) ist ein sehr gutes Gehalt im oberen Mittelstand möglich.

Lesen Sie auch:

Fazit

Vertrieb heißt nicht nur Verkauf, sondern auch Beratung und Marketing. Mit Hilfe der richtigen Weiterbildung ist es Ihnen möglich, genau die Fähigkeiten und Kenntnisse zu erwerben, die Sie brauchen, um den beruflichen Anforderungen innerhalb des Vertriebswesens gerecht zu werden.

Wenn Sie sich vielseitig weiterbilden möchten, dann ist die Weiterbildung zur IHK-Fachkraft für Marketing und Vertrieb die optimale Wahl! Diese Maßnahme birgt viele Vorteile. So werden Sie nicht nur in unterschiedlichen Fachbereichen ausgebildet, sie haben auch die Möglichkeit eine berufliche Qualifikation zu erlangen, die Sie sowohl für die Arbeit im Marketingbereich als auch für einen Beruf im Vertrieb qualifiziert. Somit eröffnet sich Ihnen ein breiter Markt potentieller Arbeitgeber.

Sie fanden diesen Beitrag interessant und möchten ab jetzt immer top aktuell über alle Neuigkeiten informiert werden? Dann vergeben Sie ein „Gefällt mir“  für die offizielle MIQR Facebook-Seite oder abonnieren Sie unseren Instagram-Account!

Anfrageformular
Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot haben oder eine persönliche und individuelle Beratung wünschen, senden Sie uns gerne eine Anfrage.



    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Datenschutzerklärung


    * Pflichtfeld